5 Minuten Luna Yoga

Es gibt Tage, an denen ich keine Lust zum Üben habe. Wie heute. Der Mond ist in den Fischen und da würde ich am liebsten gar nichts machen – nur sitzen, liegen, meditieren und sein…

Doch ich habe gelernt, wenn ich mir in der Früh eine halbe Stunde Luna Yoga gönne, verläuft der Tag ganz anders als ohne Luna Yoga. Ich bin gut bei meinen Kräften, gelassener, entspannter und auch klarer im Kopf.

Und so tue ich an solchen faulen Tagen meinen inneren Schweinehund überlisten und rede ihm ein, dass ich eh nur 5 Minuten übe. Und dann mache ich:

  • 5 Minuten eine Atemübung, dann
  • 5 Minuten eine Spürübung, nachdem
  • 5 Minuten eine kräftigende Übung und zum Schluss
  • 5 Minuten einen Ablauf

Nach ein paar Minuten Luna Yoga ist die Freude am Üben einfach da. Und so gönne ich mir noch 5 Minuten Luna Yoga Tänze und 5 Minuten eine Schlussentspannung.

Und dann kann ich meinen Tag in voller Freude und gut bei den Kräften anfangen.

Simona Hansal - Luna Yoga® Lehrerin
Yoga übe ich mehr als 25 Jahre. Während meiner Yoga Reise habe ich verschiedene Yoga-Stile kennengelernt und ausprobiert bis ich bei Luna Yoga® "gelandet" bin - einer weichen, wohltuenden und sehr weiblichen Art von Yoga, die die eigene Mitte stärkt und Frauengesundheit fördert. Ich lebe und unterrichte in Tulln an der Donau in Niederösterreich.
  • Kategorien
  • Neueste Beiträge
  • Yoga soll dem Menschen dienen, nicht umgekehrt
  • Newsletter abonnieren

    Neue Blogartikel in deine Mailbox. Abmelden jederzeit möglich - siehe Datenschutzerklärung