Luna Yoga Podcast - Lockdown 2.0

Den Podcast kannst du dir hier anhören / herunterladen:


PROGRAMM:

In der Rückenlage:

01 Body Scan 0:00
02 Kuschelmassage 01:45
03 Freies Krokodil 05:23
04 Krokodil schmal und groß 09:01
05 Schägboot 13:05
06 Tibetischer Reinigungsatem 16:37
07 Wechselatem 21:18

In der Bauchlage:

08 Kobra klein 26:22
09 Geflügelte Schlange 30:00
10 Kobra klein - zweite Variante 33:02

Im Vierfussstand:

11 Katze / Dackel / Hund 35:49
12 Hund schaut zum Schwanz / Katze schaut zum Schwanz 42:54

Im Stehen:
13 Herzkraft / Herzweite 46:15
14 Mond- und Planetengruß 51:31

Schlussentspannung:

15 Schlussentspannung 59:07

Ich wünsche dir eine schöne und angenehme Zeit auf der Matte!

Ganz herzlich, Simona

 

  • Die Übungen im ersten Podcast sind sanft und entspannend und beinhalten die Basis-Übungen, die wir im Herbstkurs bereits gemacht haben. Lasst euch von meiner Stimme begleiten und vertraut auf eurer Körpergedächtnis dabei! In den nächsten Folgen gehen wir mehr in die Tiefe und erforschen mehrere Varianten und Details der Übungen und es wird auch eine lange Tiefenentspannung (Yoga Nidra) geben!
  • Du kannst dir entweder nur eine Übung oder eine Sequenz aussuchen das ganze Programm üben - je nach Lust und Laune, deiner Zeit und deinem Alltag.
  • Die erste Sequenz in der Rückenlage kannst du gern auch am Abend vor dem Schlafengehen praktizieren.
  • Übungen Nr. 6 und 7 (Tibetischer Reinigungsatem und Wechselatem): Wenn die Schultern angespannt sind und du nicht ganz bequem die Hände hinter deinem Kopf auf dem Boden ablegen kannst, lege eine Decke unter deine Arme / Hände – so dass du eine gute, wohltuende Form für deine Schultern und deine Arme finden kannst.
  • Den Planetengruss kannst du dir gern auch als Video auf der FB-Seite vom Gesunden Tulln anschauen
  • Bei Fragen oder Unklarheiten melde dich bitte bei mir: info@luna-yoga-tulln.at

Nur für Teilnehmer*innen der Luna Yoga Kurse in Tulln und Langenlebarn
Dieser Podcast baut auf die bereits gehaltenen Luna Yoga Stunden in Tulln und Langenlebarn auf und ist nicht für Fremde geeignet.